Warten auf Godot den Handwerker

16. Januar 2007

An unserer Heizung ist die Fremdstromanode (wofür auch immer die gut sein mag) defekt. Für gestern "zwischen halb zwei und vier" hatte sich der Heizungsheini angekündigt, also habe ich zähneknirschend zwei Schülerinnen abgesagt - eigentlich hätte ich Flötenunterricht gegeben - und gewartet.
Und gewartet.
Wenn ich eins hasse, dann ist es das Warten auf Handwerker. Die haben das seltene Talent, immer dann aufzukreuzen, wenn's ungünstig ist. Beim letzten Mal kam der Heizungsheini ganze zwei Stunden zu früh ("War grad in der Gegend"). Und oft tauchen die Handwerker erst sehr viel später auf als angekündigt.
Gestern wartete ich vergebens.
Heute morgen sagte der Typ dann am Telefon, er habe den Termin versiebt. Hall000?! Und wer zahlt mir jetzt meinen Verdienstausfall?
Nee, nee, manche Leute versteh' ich einfach nicht.

1 Kommentare:

Sasy hat gesagt…

Sowas finde ich auch wirklich unfair. Vor allem, wenn Handwerker zu früh kommen. Die Telekom-Leute können das auch sehr gut. "Kommt zwischen 14 und 18 Uhr." Wann war er da? 9:30 Uhr! *grml*