Nachwuchs im Fischteich

29. Juli 2006

Letzten Mittwoch habe ich in unserem Gartenteich ein paar süße Mini-Fische entdeckt. Erst dachte ich, das wären mal wieder irgendwelche Insektenlarven, doch tatsächlich haben unsere Kois Nachwuchs produziert! Winzig kleine Fischlis mit winzigen Flossen und Koi-typischen Farbflecken (wobei ich sagen muss, dass unsere Kois allesamt maximal 15cm groß werden und nicht mit den Riesen à la 15.000€-Marke zu vergleichen sind).
Der Teich mitsamt der Fischtruppe haben wir von den Vorbesitzern unseres Hauses "geerbt", und zuerst dachte ich, dass das bestimmt nur nervige Arbeit macht. Aber es ist echt zum Brüllen komisch, wenn die Fische sich gegenseitig durch den Teich jagen, laut schmatzend an den Wurzeln der Sumpfdotterblume knabbern, im flachen Teil über die Teichfolie rutschen oder morgens an der Stelle warten, wo ihnen immer das Futter serviert wird. Außerdem wohnen im Teich noch diverse Molche, die schlichtweg putzig sind.
Jetzt müssen wir mal abwarten und hoffen, dass die kleinen Kerlchen schnell größer werden und keinen Fressfeinden zum Opfer fallen. Unser Kater ist zum Glück zu wasserscheu...

3 Kommentare:

Sasy hat gesagt…

Oooooooh! *oooht ganz viel rum* Kois sind toll. Ich kann mich in der Zoohandlung immer gar nicht von denen losreißen. *seufz*

Sylvia allein in Westfalen hat gesagt…

ich finde wasser im garten toll.
ich war auch schon immer am überlegen, ob ich in meinem garten in gräfelfing eine kleine pfütze anlege. irgendwie habe ich das aber immer wieder verschoben - vor allem seit ich mich letzten september entschlossen habe, nach münster zu gehen und wir nicht wissen ob wir umziehen oder ob ich wieder zurück nach münchen gehe.

Jeani hat gesagt…

Ach, toll!!!

Otto ist übrigens wieder aus unserem Schuppen ausgezogen. Dafür hat uns der Regen und Kälte wieder. Vielleicht wachsen bei uns ja bald ein paar Fischlis in den Regenpfützen...