Müffel, müffel

23. März 2006

Ob momentan meine Nase besonders fein ist? In den letzten Tagen habe ich mehrmals das zweifelhafte Vergnügen gehabt, hinter Menschen mit strengem Körpergeruch herdackeln zu müssen. Im Supermarkt waren z.B. gleich drei alte Damen und blockierten den gesamten Milch-Käse-Bereich mit ihren Einkaufswägen und dick besteppjackten Moppelleibern. Ich dachte erst, im Regal wäre ein verranzter Käse aufgeplatzt, aber es waren tatsächlich die Omas, die dermaßen müffelten *würg*. Meine gute Erziehung verbietet mir leider, Dinge der Marke "Boah, Sie stinken aber heftig, sind Sie schon scheintot?" laut herauszuposaunen.
Vielleicht hätte ich dezent ein paar Deostifte in die Einkaufswägen plumpsen lassen sollen?

3 Kommentare:

Daniel hat gesagt…

Sowas ist echt eklig, gestern nhatte ich in der Post auch das Vergnügen.
10 Minuten in der Schlange hinter jemandem, der bestimmt seit einer Woche nicht geduscht hatte.
Das mit dem Deo ist aber ne echt gute Idee, auch wenn mir das in der Post nix gebracht hätte *g*

Sasy hat gesagt…

Passiert mir auch immer wieder. Ich halte mir dann demonstrativ die Nase zu und puste durch die Gegend. Ich rieche auch nicht immer nach Rosen, aber wenn jemand nach 12 Tage altem Schweiß oder gar Pipi riecht, dann ist bei mir Ende. Ich bin auch zu feige irgendwas zu sagen, aber irgendwann tu ich das. Denn ich hab immer das Glück, dass die an der Kasse hinter mir stehen und mir ihren Einkaufswagen an den Hintern schubbeln. Ich hasse das!

Sylvia allein in Westfalen hat gesagt…

Vielleicht gehören die Omas ja zum Inventar und sollen Lust auf die angebotenen Köstlichkeiten machen?