Bücherstöckchen

19. März 2006

1. Welches ist das längste und/oder langweiligste Buch, durch das Du Dich, aus welchen Gründen auch immer, erfolgreich hindurchgekämpft hast?
"Herr Lehmann". Ich war im Krankenhaus und hatte nix anderes zu lesen, aber dieses Buch ist dermaßen langweilig... *gähn*.

2. Von welchem Autor (natürlich auch Autorin) kannst Du behaupten: Von dem (oder der) habe ich wirklich jedes Buch gelesen?
Hm, fast alles von Stephen King - und tatsächlich alles von J.K.Rowling.

3. Welches ist Dein liebster Klassiker (vor mindestens 50 Jahren veröffentlicht)?
Wenn ich wüsste, aus welchem Jahr "To Kill A Mockingbird" ist... jedenfalls ist das definitiv mein liebster Klassiker, und 50 Jahre könnten fast hinkommen.

4. Welchen Titel hast Du in den letzten Jahren sicherlich am häufigsten verschenkt?
Ich wüsste nicht, dass ich jemals mehreren Leuten das gleiche Buch gekauft hätte.

5. Von welchem Autoren würdest Du nie wieder freiwillig ein weiteres Buch in die Hand nehmen?
Paul Auster. "Das Buch der Illusionen" plätscherte so seltsam vor sich hin, da habe ich auf ähnliche Leseerfahrungen keine Lust.

6. Welches Buch hast Du mehr als 2 Mal gelesen?
"Herr der Fliegen", "Wer die Nachtigall stört" (To Kill A Mockingbird), und als Kind alle Bände vom Kleinen Vampir.

7. Welchen Titel hast Du erst nach einigen Seiten beiseite gelegt und dann tatsächlich später nochmals in die Hand genommen und durchgelesen?
"American Psycho". Das fand ich dermaßen grauenhaft, dass mir erstmal übel wurde. Aber nachdem ich mir klargemacht hatte, dass alles "nur" Phantasie ist, habe ich es ganz gelesen.

8. Wenn man Dich 3 Wochen in eine Mönchszelle in Klausur stecken würde, und Du darfst nur 3 Bücher mitnehmen, welche drei Titel würdest Du wählen?
"PS: I love you" von Cecelia Ahern, "Feel" (Robbie Williams-Biographie, perfekt für 'ne Mönchszelle *g*) und mein Tagebuch.

9. Bei welchem Titel sind dir schonmal ernsthaft die Tränen (nicht vor Lachen!) gekommen, obwohl es doch nur ein Buch war?
Bei "PS: I love you", das ist einfach wunderbar.

10. Welches sonst recht erfolgreiche Buch ist Dir bis heute ein großes Rätsel geblieben, d. h. Du hast es einfach nicht verstanden?
"Per Anhalter durch die Galaxis". Ist mir ein Rätsel, wie darum so ein Kult entstehen konnte.

(Danke an Sasy, von der ich das Stöckchen gemopst habe)

1 Kommentare:

Sasy hat gesagt…

Bitteschön! *g*
Also, ich muss auch gleich meinen Senf dazu abgeben...
"Herr Lehmann" ist tatsächlich langweilig, aber ich empfehle dir mal den Film, denn Christian Ulmen gibt diesem Typen Charisma. Ich hab den Film geguckt und war unglaublich fasziniert - jetzt lese ich grade das Buch nochmal.
Bei "American Psycho" ging's mir ähnlich. Ich hab mehrmals zwischendurch aufgehört zu lesen.
Und "Per Anhalter durch die Galaxis" ist auch für mich ein Rätsel geblieben. *g*