Mister Röntgenauge

7. März 2007

Eben las ich bei Daniel über die seltsamen Verhaltensweisen mancher Mitbürger. Da fällt mir ein, dass ich schon lange über Mister Röntgenauge bloggen wollte.
Als Selbständige habe ich einen Metro-Ausweis (=Großhandel) und kaufe dort meistens meine Büroartikel. Schon wenn man an der Kasse steht, sieht man neben dem Ausgang einen Herrn Mitte sechzig stehen, weißhaarig, mit Schnauzbart und Metro-Kittel. Sobald ein Kunde seine frisch bezahlten Waren im Einkaufswagen nach draußen bugsieren will, wird der ominöse Herr aktiv und lässt sich den Einkaufsbeleg zeigen. Sein Blick wandert über den Zettel, dann über den Wageninhalt, dann wieder über den Zettel. Er zückt einen Kugelschreiber, krakelt kurz etwas unter die Endsumme, nickt und lässt den Kunden durch.
Der Spätzlefresser und ich rätseln jedes Mal darüber, nach was Mister Röntgenauge schaut. Kontrolliert er, ob man heimlich eine Dose Beluga-Kaviar mitschmuggelt? Ist er ein Rechengenie und kontrolliert die elektronische Kasse?
Besonders putzig ist, dass manche Kunden sich tatsächlich in eine Schlange stellen, um von Mister Röntgenauge "kontrolliert" zu werden. Ich grinse dann immer und schiebe meinen Wagen an der Schlange vorbei - bisher wurde ich nie aufgehalten.

1 Kommentare:

Sasy hat gesagt…

Das ist ja spannend. *g* Was krakelt er denn unter die Endsumme?

Ich muss mal einen Blick in die (den?) Metro bei uns werfen... allerdings brauche ich dazu erst einen Ausweis... *schreit nach dem selbstständigen papa*