Joschka entflohen...

14. Juni 2006

...mussten wir gestern. Denn er hatte ungebetene Besucher im Fell, die ihn sogar als Toilette und Eiablage missbrauchten - der reinste Flohzirkus. Schon eklig, wenn man ihn streichelt, und auf einmal flitzt was kleines braunes durch das Fell *würg*.
Irgendwie haben wir verpeilt, dass Joschka mittlerweile keine Wohnungskatze mehr ist, sondern auch den fiesen Viechern der realen Welt ausgeliefert ist. Jetzt habe ich einen Vorrat an Anti-Parasitika angelegt, damit sowas nicht nochmal passiert.
In den nächsten Tagen und Wochen kriegt unser Staubsauger viel zu tun, damit nicht in den Dielenritzen kleine Floheier reifen und neue Plagegeister ans Tageslicht befördern.
Am ekligsten finde ich die Hinterlassenschaften der Flöhe. Wenn die Flohkacke (kleine schwarze Krümel) auf feuchtes Papier rieselt, bildet sich durch das verdaute Blut ein roter Fleck. Nachdem ich Joschka in unserer Badewanne, die leicht feucht war, ausgebürstet hatte, sah ich ein paar Minuten später lauter kleine Bluttröpfchen O_o
Joschi scheint übrigens zu kapieren, dass wir ihm nix Böses tun wollen, wenn wir ihn aus dem Schlafzimmer sperren. Auch beim Auftragen der Chemiekeule hat er sogar geschnurrt.
Drückt uns die Daumen, dass der Spuk bald vorüber ist.

4 Kommentare:

Jeani hat gesagt…

Meine Katze kriegt alle vier Wochen Frontline in den Nacken verpasst. Das hilft gegen Flöhe und gegen Zecken!! Die kleinen Ampullen gibt es beim Tierarzt und helfen sehr schnell!

anke-art hat gesagt…

Ja, Frontline habe ich auch besorgt. Allerdings nicht über den Tierarzt, sondern über die Apotheke (ist günstiger). Bei uns haben außerdem gerade alle Tierärzte im Umkreis ihre Praxen wegen Urlaub geschlossen.

Sylvia allein in Westfalen hat gesagt…

es gibt nix ekligeres als flöhe an der katze + in der wohnung.

frontline ist gut. alle 4 wochen aufgetragen wirkt das gegen flöhe ganz gut. nur gegen zecken wirkt es aus meiner sicht nicht so besonders toll - unser miezekater bringt die viecher trotzdem heim.
es gibt noch einen pumpspray (kadox) mit dem man die schlafstätten einsprühen kann - das tötet dann die schlüpfenden flohlarven ab (hat auch eine gewisse langzeitwirkung)
wenn der flohzirkus beendet ist, dann solltet ihr ihn unbedingt entwurmen, flöhe können bandwürmer übertragen.

viel erfolg ;)

Sasy hat gesagt…

Wusstet ihr, dass Flöhe langsam resistent werden gegen einige Flohmittel? Bei meinem hat nämlich einmal Frontline nix gebracht und wir sind umgestiegen auf ein anderes Präparat... da ging's dann. Ich finde Flöhe aber generell auch sehr eklig...