rotzschniefhust

10. Mai 2008

Mal wieder hat's mich volle Kanne erwischt, ich wachte gestern mit dickem Schädel, Schnupfen und Husten sowie Halsschmerzen auf. In letzter Zeit jagt ein Infekt den nächsten, und allesamt sind sie verdammt hartnäckig. Vermutlich ist wieder meine Immunglobulin A-Schwäche aufgetaucht, von der mir die Ärzte nicht sagen können, wo sowas eigentlich herkommt. Übernächste Woche habe ich sowieso einen Arzttermin, um mich durchchecken zu lassen, dann werde ich auch diesen Blutwert anfragen.
Mittlerweile schwöre ich auf Mato-Tropfen, sobald sich ein Infekt ankündigt. Diese homöopathischen Tropfen verursachen eine tierische Alkoholfahne, wirken aber äußerst effektiv bei Halsbeschwerden, so dass man morgens ordentlich was abhusten kann. Sorry, ist kein appetitliches Thema, aber in Zeiten gedruckter Feuchtgebiete... *hüstel*...
Heute abend inhaliere ich mit meiner bewährten Pfefferminz-, Salbei- und Thymianölmischung, dann dürfte das Gröbste überstanden sein.

Drückt mir die Daumen.

1 Kommentare:

Sasy hat gesagt…

Ohje, das hört sich ja schlimm an. Ich hoffe, dir geht es bald wieder besser. Ich hab heute das Swapbot-Päckchen an dich abgeschickt. :)